Meine Therapieformen

Akupunkt-Massage nach Penzel


Als APM-Therapeutin (Akupunkt-Massage nach Penzel) verstehe ich die Situation der Klientinnen und Klienten als Grundlage des therapeutischen Handelns. Die Person wird als Ganzes erfasst und ich respektiere deren gegenwärtige Möglichkeiten und Grenzen. Durch ein ausführliches Erstgespräch (Anamnese) erhalte ich ein umfassendes Bild über die Situation und Lebenswelt der Klientinnen und Klienten. Es werden auch die Möglichkeiten und Grenzen der APM-Therapie aufgezeigt.
Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie ist das Erkennen und Verstehen energetischer Zustände - die energetische Befunderhebung.
Die Befunderhebung wird anlässlich jeder Behandlung neu erhoben und im Verlaufe der Behandlung stetig überprüft. In einem kontinuierlichen Prozess werden die Ergebnisse in die Behandlung miteinbezogen und daraus die Konsequenzen für den weiteren Behandlungsablauf abgeleitet.
Es werden verschiedene Techniken angewendet, um Energieungleichgewichte (Fülle-Leere Zustände) zu beurteilen. 


Systemische Beratung


Diese energetische Behandlung verbinde ich mit der systemischen Beratung. Diese beruht auf einer therapeutischen Orientierung, die die Symptome und Ursachen von Störungen und Blockaden nicht beim Klienten selbst sucht, sondern in seiner sozialen Umgebung (v.a. Familie). Dabei geht es primär um das Stärken der Ressourcen und Kompetenzen des zu beratenden sozialen Systems. Zur Betonung dieser Vorgehensweise wird systemische Beratung häufig auch als „ressourcenorientierte Beratung“ bzw. „lösungsorientierte Beratung“ bezeichnet. Im Unterschied zum inhaltsorientierten klassischen Beratungsansatz der Expertenberatung ist die systemische Beratung überwiegend prozessorientiert.